Die Hölle nach der Hölle

In Jordanien sind hunderttausende Flüchtlinge aus Syrien gestrandet

Die jordanische Regierung spricht von 1,4 Millionen syrischen Flüchtlingen im Land.

  • Für Deutschlandfunk Nova habe ich mit meiner Frau Caroline von Eichhorn das größte Flüchtlingslager Zaatari besucht. Unser Eindruck: Aus Zaatari wird eine Stadt (Beitrag zum Nachhören)
  • Die meisten Syrer leben in Jordanien jedoch außerhalb der großen Lager – in muffigen Kellerwohnungen fristen sie weitgehend unbemerkt von der Weltöffentlichkeit ein kärgliches Dasein. Viele sind verletzt und finanziell am Ende. Die Reportage ist auf SZ.de erschienen, dort gibt es auch Fotos: „Was syrische Flüchtlinge in Jordanien durchmachen“